Personelle Aufstellung des Europäischen Parlaments für die kommenden Jahre

Seit Juli hat sich viel getan im Europäischen Parlament. Ich möchte Ihnen hier einen kurzen Überblick liefern.

Personalentscheidungen im Juli.

Der Juli stand im Zeichen der personellen Aufstellung des Europäischen Parlaments für die kommenden Jahre. Die Abgeordneten haben über die Besetzung der verschiedenen Ausschüsse abgestimmt. Ich arbeite die kommenden fünf Jahre als Vollmitglied im Ausschuss für Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (LIBE), sowie als Stellvertreterin im Ausschuss für konstitutionelle Fragen (AFCO) sowie im Rechtsausschuss (JURI).

Mein SPD-Kollege Martin Schulz wurde mit großer Mehrheit zum Präsidenten des Europäischen Parlaments gewählt. Dieses Amt wird er zweieinhalb Jahre lang ausüben.

Eine Übersicht über das gesamte Präsidium mit allen 14 Vize-Präsidenten und 5 Quästoren finden Sie hier: http://www.elections2014.eu/de/new-parliament/bureau

Die sozialdemokratische Fraktion (S&D) wird nun von meinem italienischen Kollegen Gianni Pittella geführt, unterstützt von elf Vize-Fraktionsvorsitzenden (unter anderem dem Hamburger Knut Fleckenstein). Mehr Informationen zum Vorstand der sozialdemokratischen Fraktion sind auf der S&D-Internetseite verfügbar: http://www.socialistsanddemocrats.eu/de/bureau

Auch in den Ausschüssen haben die Abgeordneten ihre Vorsitzenden gewählt. Dem LIBE-Ausschuss steht nun der Brite Claude Moraes (S&D) vor. Vorsitzender des JURI ist der Tscheche Pavel Svoboda von der Europäischen Volkspartei (EVP). Den AFCO-Ausschuss leitet Danuta Hübner (EVP) aus Polen.

Das Europäische Parlament bietet auf seiner Internetseite eine gute Übersicht über alle Ausschüsse, ihre Mitglieder und deren Vorsitzende: http://www.europarl.europa.eu/committees/de/parliamentary-committees.html

Außerdem haben die Abgeordneten die Zusammensetzung der Delegationen festgelegt. Ich arbeite in der Delegation für die Beziehungen zu Japan. Alle Informationen zu den Delegationen und ihrer Mitglieder finden Sie hier: http://www.europarl.europa.eu/delegations/de/home.html

Eine weitere wichtige Personalentscheidung, die im Juli getroffen wurde, wird auch im September und Oktober ein wichtiges Thema sein: Wir Europaabgeordnete haben den Luxemburger Jean-Claude Juncker zum EU-Kommissionspräsidenten gewählt.